Wurzelkanalbehandlung

Durch eine tiefe Karies oder eine Überlastung des Zahnes, zum Beispiel nach einem Sturz oder Schlag auf einen Zahn, kann sich das Nervengewebe des Zahnes entzünden und absterben. Dies kann schmerzfrei sein, der Zahn kann temperaturempfindlich werden oder beim Aufbeißen schmerzen. Zum Erhalt des Zahnes ist auf jeden Fall eine Wurzelbehandlung notwendig. Dafür wird das absterbende oder tote Nervengewebe entfernt. Der Hohlraum wird erweitert und desinfiziert. Bei Beschwerdefreiheit wird die Wurzel in der Regel nach drei Wochen gefüllt. Nach der Wurzelkanalbehandlung wird die Zahnsubstanz durch die fehlende Ernährung spröde. Deshalb sollte der Zahn nach der Wurzelkanalbehandlung  innerhalb von zwei Jahren überkront werden.

Wir führen eine Wurzelkanalbehandlung auf Kassenkosten ohne Zuzahlung durch, wenn es keine Gründe gegen eine Wurzelkanalbehandlung gibt.

Die Kassen übernehmen die Kosten nicht, wenn zum Beispiel eine zu starke Zahnlockerung vorliegt, ein zu großer Entzündungsherd im Knochen um die Wurzelspitze besteht oder bereits ein erfolgloser Versuch einer Wurzelkanalbehandlung erfolgt ist.

Wenn Sie im Zweifel sind, ob die Wurzelbehandlung ohne Zuzahlung auf Kassenkosten durchgeführt werden kann, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter 040 222129 in der

Zahnarztpraxis Rosemarie Karsten
Hans-Henny-Jahnn-Weg 19
22085 Hamburg ( Winterhude / Uhlenhorst)


Zahnarztpraxis Rosemarie Karsten
Rosemarie Karsten
Hans-Henny-Jahnn-Weg 19
Uhlenhorst/Winterhude
22085 Hamburg
Tel.: 040 - 22 21 29
Fax: 040 - 22 37 30
www.zahnaerztin-karsten.de
info@zahnaerztin-karsten.de
@ by Zahnarztpraxis Rosemarie Karsten.
All rights reserved.
Impressum | Datenschutz

site created and hosted by nordicweb